Wir machen Sie fit
BGM Betriebliches Gesundheitsmanagement -Firmensport- Personal Training - Ernährungsberatung - SV Kurse

Selbstverteidigung für Frauen in Hamburg und Umgebung 

Ich werde verfolgt, was tun...? 

Es gibt Konflikte, die man mit sich selbst austrägt (z.B. "Besuche ich diesen Kurs oder nicht",

Konflikte mit anderen Personen (z.B. mit dem Partner)
und Frauen-spezifische Konflikte, z.B. einer anderen Person weh zu tun.
Dies ist nicht zuletzt in der Erziehung der Frauen begründet:
"sei ein braves Mädchen", "so etwas tut man nicht". Diese Sätze kennt wahrscheinlich jede Frau von Ihrer Mutter.
Frauen sind eher harmoniebedürftig, "Gewalt ist primitiv".
In diesem Kurs werden wir diese Hemmungen überwinden und uns mit unseren Konflikten beschäftigen

Ihre Körperkräfte besser einzuschätzen

Die meisten Frauen denken, sie sind "schwach".
Wir werden euch zeigen, daß das nicht so ist. Ihr könnt euch effektiv und gezielt körperlich wie auch verbal wehren und seid keinesfalls schwach!
Die Techniken werden im Vollkontakt an den Trainern ausgeführt, die spezielle Schutzanzüge tragen.

Was sagt Ihre eigene Körpersprache aus?

"Täter suchen sich keine Gegner"!
Was bedeutet das? 
Was drückt meine Körperhaltung aus, welche Signale sende ich (unbewußt)?
- unsicheres, schüchternes Auftreten ?
- gesenkter Blick ?
- langsamer, zaghafter Gang ?
- kein Blickkontakt ?

Mit Ihren Ängsten umzugehen

Angst kann lähmen !
Eventuell hast Du so etwas schon selbst erlebt:
Die Knie schlottern, man hat einen Kloß im Hals, der Blutdruck steigt, Herzklopfen, man zittert.
Die Noradrenalin-Ausschüttung hat zur Folge, daß der Körper zwar zu Höchstleistungen in der Lage ist, man kann aber keine umfangreichen Gedankengänge vollziehen.
Angst kann nicht einfach abgeschaltet werden, aber wir werden lernen, damit umzugehen.

Das Opfer – Täter Verhältnis

Was muss ich als Frau beachten, wenn ich kein Opfer werden will?
Wie sieht das typische Verhalten eines Täters aus?
Wo finden Übergriffe statt?
Wer führt diese Übergriffe aus?
Welche Konsequenzen hat es, wenn ich mich wehre?

Der Täter wählt Momente wie:
- unpassende Zeit (Nachts)
- unpassender Ort (Fußgängerunterführung)
- instabile Verfassung des Opfers (nicht gesund, gehandicapt)
- ungenügendes Mißtrauen 

Sensibilisierung Ihrer Wahrnehmung

Wir werden lernen, unsere Wahrnehmung zu schärfen und Aufmerksam gegenüber bestimmten Situationen zu sein.
Wo befinde ich mich?
Wo ist der nächste Taxi-Stand?
Wo ist ein Notausgang?
Wo ist die Handbremse?
Welche Personen stehen um mich herum?

Rechtliche Kosequenzen

Wir werden das Notwehrrecht behandeln